Informationen über die Evangelische Akademie Baden Quelle: Johannes B. Hewel, Ralf Stieber
Facebook Twitter YouTube RSS
Ansprechpartner

Ralf Stieber
Presse- und Öffentlichkeitsreferent

Der Neuanfang nach 1945 - auch für die Kirche

Evangelische Akademie Baden

Mai 1945. Der zweite Weltkrieg ist – zumindest in Europa - beendet. Viele Millionen Menschen sind Opfer dieses Krieges geworden. Deutschland liegt in Schutt und Asche, zerstört sind dabei nicht nur die Städte, sondern vor allem auch die kulturellen und geistigen Werte. Der Völkermord durch die Nazis ist nicht mehr zu vertuschen, das Vertrauen in staatliche Macht ist gebrochen. In dieser Zeit entstehen die ersten Evangelischen Akademien in Deutschland. Sie sind ein Zeichen für die Bereitschaft der Evangelischen Kirche, Verantwortung beim Aufbau einer demokratischen Gesellschaft zu übernehmen.

Als erste Evangelische Akademie wird 1945 Bad Boll in Württemberg gegründet, deren Promotor und Leiter ist Dr. Eberhard Müller. Kaum ein Jahr später denkt man u.a. auf Müllers Initiative auch in der badischen Landeskirche über die Gründung einer Akademie nach. Die Wahl fällt nach längerer Suche schließlich auf das im Schwarzwald gelegene Herrenalb.

 

  zur Übersicht vor zu 1946 >