Publikationen der Evangelischen Akademie Baden Quelle: Ralf Stieber, Karlsruhe
Buchempfehlung

 Im Wichern-Verlag ist erschienen:
http://www.wichern.de/product_info.php?products_id=242; Quelle: Wichern Verlag
Friedrich Winter:
Friedrich Schauer (1891–1958)
Seelsorger – Bekenner – Christ im Widerstand

1947 wurde Dr. Friedrich Schauer der erste Leiter der Evangelischen Akademie in Bad Herrenalb. Der Theologe Friedrich Winter hat sich auf die Spuren des Pfarrers begeben, der in fünf Landeskirchen wirkte. Als Mitglied im Bruderrat der Bekennenden Kirche in Pommern gehört Schauer zu den ersten Widerständlern im Zweiten Weltkrieg. Die erste Biografie über Schauer enthält zahlreiche bislang unveröffentlichte Dokumente der Zeitgeschichte. Das Vorwort schrieb Landesbischof Ulrich Fischer.

Facebook Twitter YouTube RSS
Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Akademie: Kontakt

Evangelischen Akademie Baden

Evangelische Akademie Baden
Blumenstr. 1-7
76133 Karlsruhe
Tel. (0721) 9175-363
Fax (0721) 9175-25363
E-Mail: akademie[at]ekiba[dot]de

Veranstaltungstipps
Just Policing

Eine Alternative zu militärischer Intervention?

Die Publikation „Just Policing – Eine Alternative zu militärischer Intervention?“ dokumentiert die gleichnamige Tagung der Evangelischen Akademie Baden. Sie fand vor dem Hintergrund des von der Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Baden bereits 2013 beschlossenen friedensethischen Prozesses statt.

Quelle: Evangelische Akademie Baden

„Just Policing“ erschien der Landessynode als ein verheißungsvolles friedenspolitisches Modell aus dem amerikanischen mennonitisch-katholischen Diskurs, das eine Alternative zu militärischen Interventionen in Krisensituationen durch polizeiliches Handeln darstellen könnte. Allerdings war es noch zu wenig erforscht, um daraus konkrete Empfehlungen abzuleiten. Die Landessynode stellte daher Mittel für einen Forschungsauftrag zu Just Policing zur Verfügung, um diese Lücke zu schließen

Die Publikation in der Reihe „Herrenalber Protokolle“ enthält insbesondere die Forschungsstudie von Ines-Jacqueline Werkner, deren Arbeit die Vertiefung und Weiterführung der interdisziplinären Diskussion über die Anwendungsbedingungen und Realisierbarkeit von Just Policing ermöglicht. Ergänzt wird die Studie mit Resonanzen aus dem Beirat, zwei Interviews und Diskussionsbeiträgen.
 
Beiträge von:

Ines-Jacqueline Werkner
Just Policing – eine Alternative zur militärischen Intervention?

Dietrich Becker-Hinrichs
Resonanz aus dem Beirat: Grundfragen des friedensethischen Prozesses in Baden

Fernando Enns
Resonanz aus dem Beirat: Friedenstheologie und Ethik

Drei Fragen an Oberkirchenrätin Karen Hinrichs

Interview mit Oberkirchenrat Roger Mielke

Frank Richter
Just Policing: Keine Alternative zum militärischen Engagement

Christoph Schneider-Harpprecht
Konfliktprävention und -nacharbeit durch Just Policing stärken

 

Herrenalber Protokoll, Band 129, Karlsruhe 2018,
ISBN 978-3-89674-133-2, brosch., 204 S., 15 €

 


Gewünschte Menge in Warenkorb legen merken