Herrenalber Forum - Evangelische Akademie Baden
Facebook Twitter YouTube RSS
Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Herrenalber Forum

Autoren: Gerhild Becker / Arngard Uta Engelmann /Verena Wetzstein
11085 HF83Sterbehilf
Ein Impuls zur Sterbehilfedebatte

Unter dem Titel „Zu(m) Ende denken. Herausforderung Suizidbeihilfe“ richteten die Evangelische Akademie Baden und die Katholische Akademie Freiburg einen Studientag aus. Prof. Dr. Gerhild Becker leistete dabei einen herausragenden Beitrag zur Klärung und Meinungsbildung sowie zum interdisziplinären wissenschaftlichen Diskurs zwischen Medizinethik, rechtlichen Fragen und Theologie. 

10,00 €
merken

Hg.: Gernot Meier /Hansgeorg Schmidt-Bergmann (Hg.)
11084_HF82Schock
Literarische Positionen zwischen den Weltkriegen

Wann beginnt ein Krieg und wann beginnt der Frieden? Beginnt
ein neuer Krieg bereits mit der Glorifizierung des letzten oder noch früher?

14,00 €
merken

: Konstantin von Notz
11083_HF81Freiheit
Perspektiven für die digitale Revolution

Konstantin von Notz geht in dieser Publikation zur Verleihung des Bad Herrenalber Akademiepreises detailliert auf die Folgen der Digitalisierung ein. Der Bundestagsabgeordnete und netzpolitischr Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen bangt um den Erhalt der demokratischen Grundrechte und der Freiheit.

10,00 €
merken

Hg.: Gernot Meier / Christoph Schneider-Harpprecht (Hg.)
11082_HF80Entweder -
Eine Begegnung mit Sören Kierkegaard

Unbequem war er. Streitbar, poetisch, ironisch und auch ein bisschen apokalyptisch. Die vielen Beschreibungen lassen erahnen, dass es nicht leicht ist, sich „dem“ Sören Kierkegaard (1813-1855) mit seinen vielen Facetten zu nähern.

15,00 €
merken

: Peter Zimmerling
11081HF79MittenimGel
Aspekte mystischer Spiritualität im Protestantismus

Der Bad Herrenalber Akademiepreis 2014 wurde dem Leipziger Theologen Peter Zimmerling verliehen. Ausgezeichnet wurde damit sein Vortrag zur aktuellen Diskussion um die Mystik, in dem er die wegweisende mystisch geprägte Spiritualität des UNO-Generalsekretärs Dag Hammarskjöld (1905–1961) beleuchtete.

10,00 €
merken

Hg.: Jan Knopf / Gernot Meier (Hg.)
11080_HF78Brecht
Vertriebener zwischen den Welten

Als Bertolt Brecht 1933 in der Nacht des Reichstagsbrands Deutschland verließ, hatte er sich bereits als Weltautor durchgesetzt. Seine Stücke wurden in ganz Europa gespielt; längst hatten seine sozialkritischen Lieder Amerika erreicht und begannen dort anonymes Gut der Pop-Kultur zu werden.

15,00 €
merken

Hg.: Klaus Nagorni / Sabine Liebig (Hg.)
11079_HF77GroßeLiebe
Annäherungsversuche

Die Liebe führt Menschen auf die Höhen und in die Tiefen ihrer Existenz. Was hat es auf sich mit der Liebe oder gar der "großen" Liebe, wenn sie Menschen erfasst? Ist sie am Ende nicht mehr als nur ein möglicherweise unerfüllbarer Sehnsuchtsort? Oder ist sie etwas ganz Anderes, eine Ahnung von einer noch größeren Liebe, die sich mit und in dem Glauben an Gott erfüllt?

14,00 €
merken

Hg.: Wolfgang Max / Arno Zahlauer (Hg.)
11077_HF75Lebemeiste
Inspirierende Vorbilder christlicher Spiritualität

Frauen und Männer, deren Vorbild inspirieren kann, stellt der neueste Band in der Reihe „Herrenalber Forum“ vor. Dokumentiert werden die Beiträge der Tagung „Lebemeister“ der Evangelischen Akademie in Bad Herrenalb. Sie griff ein Wort auf, das dem Mystiker Meister Eckhart zugeschrieben wird: „Ein Lebemeister ist nötiger als tausend Lesemeister.“

15,00 €
merken

Hg.: Jan Badewien / Hansgeorg Schmidt-Bergmann (Hg.)
11076_HF74Böll
Heinrich Böll - Gefeiert, bekämpft, vergessen?

Heinrich Böll Böll wurde als einer der wichtigsten Schrift­steller des Nachkriegs-Deutschland gewürdigt. Das verdeutlichte insbesondere die Verleihung des Literatur-Nobelpreises im Jahr 1972. Seine Werke sind vielen auch heute noch unbequem, weil sie mutig gesellschaftspolitisch Stellung nehmen, aber auch mit den Grundfragen des Christlichen konfrontieren.

12,00 €
merken

Hg.: Jürgen Audretsch/Klaus Nagorni (Hg.)
11075_HF73Der Mensch
Möglichkeiten und Grenzen der Neurowissenschaften

Der enorme Aufschwung der Hirnforschung in den vergangenen Jahren hat den Eindruck entstehen lassen, dass die Neurowissenschaften kurz davor stehen, dem Gehirn seine letzten Geheimnisse zu entreißen. Ist diese Erwartung realistisch?

15,00 €
merken

Hg.: Jürgen Audretsch / Klaus Nagorni (Hg.)
11074_HF72Maß
Theologie und Naturwissenschaft im Gespräch

Was soll als Maßstab gelten in einer Gesellschaft, in der Menschen unterschiedlichster Herkunft und Überzeugungen zusammenleben? Die Frage nach dem „rechten Maß“ ist angesichts pluralisierter Lebensverhältnisse und unterschiedlicher weltanschaulicher Positionen eine große Herausforderung. Gibt es überhaupt verbindliche Maße, an denen man sich orientieren kann? Und welche Rolle spielt dabei der Mensch als „Maß aller Dinge“.

13,00 €
merken

: Claudia Stockinger
11073_HF71Tatort
Der Tatort als Spiegel des Religiösen

„Die Bibel zum Beispiel: So ein dickes Buch und nicht ein anständiger Witz drin.“ Äußerungen wie die des Münsteraner Tatortermittlers Thiel machen die Beliebtheit der Fernsehreihe Tatort aus. Keine andere Krimi-Serie erreichte seit ihrer Erstausstrahlung 1970 ein vergleichbares Interesse bei den Zuschauern.

9,00 €
merken

Hg.: Klaus Nagorni (Hg.)
11072_HF70Lachen
Das Heilige und das Lachen

Gibt es Humor unter Christen oder ist das Christentum eine durch und durch ernste Angelegenheit? Auf amüsante Weise und mit Anekdoten gespickt beleuchtet das Buch Zusammenhänge zwischen Heiligem und Lachen, beurteilt den Einsatz von Humor in der Predigt und befasst sich mit der erlösenden Wirkung des Lachens.

15,00 €
merken

: Barbara Drossel
11071_HF69Welche Tug
Reflexionen zwischen Glaube und Naturwissenschaften?

Wie passen christlicher Glaube und Naturwissenschaft zusammmen? Dieser immer wieder kontrovers diskutierten Frage geht Barbara Drossel in ihrem Buch nach, in dem sie die Rolle des Zufalls in der Evolution beleuchtet und Tugenden in der wissenschaftlichen Praxis und im christlichen Glauben vergleicht.

8,00 €
merken

Hg.: Siegfried Strobel / Dietrich Ungerer (Hg.)
11070_HF68Sicherheit
Brauchen wir neue Sicherheitskonzepte?

Das Thema Sicherheit beschäftigt uns nahezu täglich. Forderungen nach mehr Sicherheitsvorschriften stoßen allerdings auf Widerstand, da diese die individuelle Freiheit beschneiden.

13,00 €
merken

Hg.: Jan Badewien / Hansgeorg Schmidt-Bergmann (Hg.)
11069_HF67Hebel

Der urbadische Schriftsteller und Pfarrer Johann Peter Hebel hat schon zu Lebzeiten mit seinen „Kalendergeschichten“ und den „Alemannischen Gedichten“ ein großes Echo gefunden. Die Beiträge in diesem Buch befassen sich aber auch mit weniger bekannten Aspekten seines vielseitigen Schaffens.

12,00 €
merken

: Kerstin Gothe / Alexa Maria Kunz / Klaus Nagorni (Hg.)
11068_HF66Sakral
Heilige Räume im Wandel

Darf man eine Kirche in eine Disco umfunktionieren oder in eine Bibliothek oder vielleicht eher in einen Theatersaal? Was auf den ersten Blick absurd erscheint, ist für die Kirche heute blanke Realität.

18,00 €
merken

: Hartmut Kreß
11067_HF65Patientenv
Ethische Grenzfragen der Medizin

Forschung und Medizin ermöglichen heute einen Zugriff auf das menschliche Leben, wie er in der Vergangenheit undenkbar erschien: Embryonale Stammzellenforschung, die Fortpflanzungsmedizin oder künstliche Lebensverlängerung verändern das Bild vom Menschen. Doch sind die daraus entstehenden ethischen Konflikte längst nicht gelöst.

8,00 €
merken

Hg.: Markus Pohlmann, Georg Lämmlin (Hg.)
11066_HF64NeueWerte
Kontinuität und Wandel in der Wirtschaftselite

Sind Manager von heute vor allem gewissenlose Profiteure? Verstärkt durch die Finanz- und Wirtschaftskrise hat das Interesse an den Werten in den Führungsetagen von Unternehmen Hochkonjunktur. Die Medien zeichnen von der Wirtschaftselite ein Bild, dass weithin geprägt ist von Gier und Karrieredenken.

17,00 €
merken

: Dirk Evers
11064_HF62Perspektiv
Anregungen zum Diskurs zwischen Glauben und Wissenschaft

Das Verhältnis zwischen christlichem Glauben und den Naturwissenschaften ist von jeher kein ungetrübtes. Während ein christlicher Fundamentalismus unter dem Stichwort „Kreationismus“ aktuell auch hierzulande Zuspruch findet, reduzieren Teile der Naturwissenschaft Religion auf biochemische Vorgänge.

9,00 €
merken

Hg.: Jan Badewien/ Hansgeorg Schmidt-Bergmann (Hg.)
11063_HF61Literatur
Literatur in den Anfangsjahren der Bundesrepublik Deutschland

Die Literatur in den Anfangsjahren der Bundesrepublik Deutschland ist geprägt von der Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus, dem Schrecken und den Entbehrungen von Krieg und Nachkriegszeit, aber auch von der Hoffnung auf die neue Demokratie.

13,00 €
merken

Hg.: Jürgen Audretsch / Klaus Nagorni (Hg.)
11062_HF60Wirkliche
Theologie und Naturwissenschaft im Gespräch

Nicht nur Fakten, sondern auch Fiktionen, Phantasien und Träume bestimmen unser Leben und Denken. Autoren verschiedener Fachdisziplinen greifen jeweils aus Ihrer Sicht die Frage auf, in welcher Beziehung das Mögliche zum Wirklichen steht?

11,00 €
merken

Hg.: Gunter Boßler / Siegfried Strobel (Hg.)
11061_HF59Wasser
Sitzen wir bald auf dem Trockenen?

Wasser ist in vielen Regionen der Erde so knapp geworden, dass es zu Konflikten um das kostbare Nass kommt und von Experten als das Öl des 21. Jahrhunderts angesehen wird. Gleichzeitig zeigt sich eine Tendenz, aus der Knappheit ein Geschäft zu machen.

11,00 €
merken