Publikationen der Evangelischen Akademie Baden Quelle: Ralf Stieber, Karlsruhe
Facebook Twitter YouTube RSS
Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Publikationen 2006

: Alexander Kissler
11050_HF48Schimpanse
Kommt die Zukunft ohne Menschen aus?

Im Sog eines allgegenwärtigen Schönheits- und Machbarkeitswahns bleibt das Menschliche auf der Strecke. Alexander Kissler, Feuilleton-Journalist der Süddeutschen Zeitung, zeichnet in seinem neuesten Buch ein mitunter düsteres Bild von einer inhumanen Zukunft.

4,00 €
merken

Hg.: Annegret Brauch (Hg.)
11049_HF47Welt
Rosa Luxemburg - Hannah Arendt - Simone Weil - Dorothee Sölle

Herausragende Denkerinnen und mit Leidenschaft für die Welt engagierte Frauen des 20. Jahrhunderts waren sie: Rosa Luxemburg, Hannah Arendt, Simone Weil und Dorothee Sölle. Von ihrem Denken und Handeln, von ihrem Engagement und ihrem Leben gehen Impulse, Infragestellungen und Einsichten für ein eingreifendes politisches Denken und Handeln aus, die weit über ihr Leben und ihre unmittelbare Lebenszeit hinausragen.

5,00 €
merken

Hg.: Jan Badewien / Hans Erich Loos (Hg.)
11048_HF46Angst
Vom Umgang mit den Ängsten

Unter dem Titel „Angst essen Seele auf" – nach einem Film von Rainer Werner Fassbinder – setzte sich eine interdisziplinäre Tagung der Evangelischen Akademie in Bad Herrenalb mit dem Phänomen Angst auseinander und zeigte dabei Wege der Hoffnung und der Lebenshilfe auf. Deutlich wurde, dass kein Mensch sein Leben gestalten kann ohne die Erfahrung von Angst. Wie weit aber Ängste einen Menschen ergreifen, ob sie ihn beherrschen oder ob er Möglichkeiten der konstruktiven Angstbewältigung findet, bestimmt das Tableau seines Lebens. Angst hat im Leben sehr unterschiedliche Wurzeln und Wirkungen. Sie kann handlungsunfähig machen und lähmen, sie kann aber auch davor schützen, sich leichtfertig in Gefahr zu begeben.

4,00 €
merken

: Hans-Reinhard Scheu
12123_HP122Sport
Ansichten und Einsichten, Erlebnisse und Erkenntnisse zum Phänomen Sport

Der renommierte Sportjournalist Hans-Reinhard Scheu zeichnet in seinem kritischen Beitrag anlässlich des 40. Jahrestages des „Arbeitskreises Kirche und Sport in Baden“ ein umfassendes Bild vom heutigen (Leistungs-) Sport. In lebendigen, mit Beispielen bekannter Sportlerinnen und Sportler unterlegten Schilderungen beleuchtet Scheu das Phänomen Sport aus verschiedenen Blickwinkeln: Sport und Moral, Fairplay im Sport, Sport als Verführung, Korruption im Sport, Doping, Politik, Völker­verständigung und die Rolle der Medien. Sein Fazit: Für einen besseren Sport bedarf es eigenständiger Visionen.

5,00 €
merken