Publikationen der Evangelischen Akademie Baden Quelle: Ralf Stieber, Karlsruhe
Facebook Twitter YouTube RSS
Facebook Twitter YouTube RSS

E-Books in der Reihe Herrenalber Forum

Evangelische Akademie Baden

Übersicht

 
 
 
Quelle: Evangelische Akademie Baden

Gerhild Becker / Arngard Uta Engelmann / Verena Wetzstein

Die Angst vor Tod und Sterben

Ein Impuls zur Sterbehilfedebatte

 
Unter dem Titel „Zu(m) Ende denken. Herausforderung Suizidbeihilfe“ richteten die Evangelische Akademie Baden und die Katholische Akademie Freiburg bereits 2015 einen Studientag aus.
Prof. Dr. Gerhild Becker leistete dabei einen herausragenden Beitrag zur Klärung und Meinungsbildung sowie zum interdisziplinären wissenschaftlichen Diskurs zwischen Medizinethik, rechtlichen Fragen und Theologie. Der Freundeskreis der Evangelischen Akademie Baden e. V. würdigte den Impulsvortrag „Palliativmedizin und Suizidprävention“ der Palliativmedizinerin und Theologin mit dem Bad Herrenalber Akademiepreis 2016. Ihr Vortrag wird hier zusammen mit ihrem Festvortrag über „Die Angst vor dem Sterben“ veröffentlicht, ergänzt um die Laudatio und die Predigt im Rahmen eines Gottesdienstes zur Preisverleihung.
 

Bestellung über buchhandel.de 

 
EPUB (Soft DRM)
(2 Jahre downloadbar)
ISBN 978-3-89674-590-3, 5,99 €
Bestellung über buchhandel.de 
Quelle: Evangelische Akademie Baden

Konstantin von Notz

Freiheit und Wahrhaftigkeit

Perspektiven für die digitale Revolution

 
Konstantin von Notz geht in dieser Publikation zur Verleihung des Bad Herrenalber Akademiepreises detailliert auf die Folgen der Digitalisierung ein. Der Bundestagsabgeordnete und netzpolitischr Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen bangt um den Erhalt der demokratischen Grundrechte und der Freiheit.
Von Notz erhielt 2015 den Akademiepreis für seinen Vortrag  „Veränderungen des Menschenbildes durch die Maschinen“ im Rahmen der Akademie-Veranstaltungsreihe „Die kleinen Androiden – reloaded. Der Maschinenmensch und die elektrische Katze". Der vorliegende Band in der Reihe „Herrenalber Forum“ enthält den prämierten Vortrag und die Rede des Preisträgers anlässlich der Preisverleihung.

In die Publikation wurden außerdem Interviews aufgenommen, in denen von Notz über Digitalisierung und sein Gottesverständnis spricht. Die Laudatio zeigt schließlich einen Politiker, dem es um Wahrhaftigkeit und Standfestigkeit geht, wenn er seine Positionen vertritt – egal, ob auf dem politischen Parkett oder im kirchlichen und sozialen Kontext.

Bestellung über buchhandel.de 

 
EPUB (Soft DRM)
(2 Jahre downloadbar)
ISBN 978-3-89674-587-3, 5,99 €
Bestellung über buchhandel.de 
Quelle: Evangelische Akademie Baden

Peter Zimmerling

"Mitten im Gelärm das innere Schweigen bewahren"

Aspekte mystischer Spiritualität im Protestantismus

 
Der Bad Herrenalber Akademiepreis 2014 wurde dem Leipziger Theologen Peter Zimmerling verliehen. Ausgezeichnet wurde damit sein Vortrag zur aktuellen Diskussion um die Mystik, in dem er die wegweisende mystisch geprägte Spiritualität des UNO-Generalsekretärs Dag Hammarskjöld (1905–1961) beleuchtete. Im Festvortrag zur Preisverleihung stellte Zimmerling dar, wie die Mystik der Innerlichkeit und die Mystik der Äußerlichkeit untrennbar zusammengehören. Erst im Zusammenklang von „Mystik und Politik“, „Widerstand und Ergebung“ entfalte sich die Kraft des Christlichen. Beide Beiträge liegen nun in der Reihe „Herrenalber Forum“ vor, ergänzt durch die Laudatio von Pfarrer Wolfgang Max, der bis 2014 die Fachstelle Geistliches Leben der Evangelischen Landeskirche in Baden leitete.
Bestellung über buchhandel.de 
 
EPUB (Soft DRM)
(2 Jahre downloadbar)
ISBN 978-3-89674-585-9, 6,99 €
Bestellung über buchhandel.de 
Quelle: Evangelische Akademie Baden

Thomas Fuchs

Leib, Geist und Kultur

Die Wahrnehmung des Menschen in Zeiten der Neurobiologie 

 
Die traditionelle abendländische Anthropologie beruht auf dem Gedanken einer grundlegenden Doppelnatur des Menschen. Demnach ist der Mensch als Naturwesen ein Getriebener seiner Affekte und Impulse, als geistiges Wesen hingegen zu freier Selbstbestimmung befähigt. Der Mensch ist folglich ein Zwitter aus Animalität und Rationalität. Dem widerspricht der Heidelberger Philosoph und Psychiater Thomas Fuchs in seinem Festvortrag zur Verleihung des Bad Herrenalber Akademiepreises 2013: Der Mensch sei kein widersprüchliches Kentaurenwesen, sondern eine Einheit von Natur und Geist, vermittelt durch leibliche Sozialität. Wohl könne diese Einsicht die Widersprüche der menschlichen Existenz nicht aufheben, trage aber dazu bei, sie nicht zu unüberwindlichen Gegensätzen zu verfestigen.Die Publikation "Leib, Geist und Kultur" enthält die Laudatio, den Festvortrag und den mit dem Akademiepreis ausgezeichneten Vortrag "Das Gehirn - Erbe der Seele?
Bestellung über buchhandel.de 
 
EPUB (Soft DRM)
(2 Jahre downloadbar)
ISBN 978-3-89674-578-1, 5,99 €
Bestellung über buchhandel.de 
Quelle: Evangelische Akademie Baden
Claudia Stockinger
 
Schuld, Sühne, Humor
 
 

„Die Bibel zum Beispiel: So ein dickes Buch und nicht ein anständiger Witz drin.“ Äußerungen wie die des Münsteraner Tatortermittlers Thiel machen die Beliebtheit der Fernsehreihe Tatort aus. Keine andere Krimi-Serie erreichte seit ihrer Erstausstrahlung 1970 ein vergleichbares Interesse bei den Zuschauern.

Doch welche Rolle spielen religiöse Themen im Tatort? Dieser Frage geht Claudia Stockinger in der Veröffentlichung zur Verleihung des Bad Herrenalber Akademiepreises 2012 nach. Sie stellt fest, dass Religion oberflächlich gesehen vielleicht nur ein Randthema der Serie ist. Bei näherem Hinschauen entpuppt sie sich aber als Motiv-Reihe, an der sich die wandelnde Rolle von Religion in unserer Gesellschaft in den vergangenen vierzig Jahren aufzeigen lässt. Stockingers Analyse zeigt, dass Tatort-Kommissare und Kirchenvertreter mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben: Sie setzen sich für eine bessere Welt ein, können aber nicht sicher sein, dass sich durch ihre Arbeit das moralisch Richtige immer durchsetzt.

Für ihren Beitrag „Religion imTatort“ erhielt Stockinger den Bad Herrenalber Akademiepreis 2012.
Bestellung über buchhandel.de
EPUB (Soft DRM)
(2 Jahre downloadbar)
ISBN 978-3-89674-579-8, 5,99 €
Bestellung über buchhandel.de 
Quelle: Evangelische Akademie Baden
Barbara Drossel
 
Welche Tugenden braucht ein guter Wissenschaftler?
 
 

Christlicher Glaube und naturwissenschaftliche Praxis erfordern ähnliche Tugenden. Zu diesem Ergebnis kommt Barbara Drossel in ihrem Buch „Welche Tugenden braucht ein guter Wissenschaftler?“. Sieben Tugenden – darunter persönliche Bescheidenheit, Kreativität, Korrekturbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein – zu denen sie jeweils Parallelen im christlichen Glauben aufspürt und mit praxisnahen Beispielen veranschaulicht.

Auch in ihrem zweiten Beitrag, der mit dem Bad Herrenalber Akademiepreises 2011 ausgezeichnet wurde, geht es um das Verhältnis von Naturwissenschaft und christlichem Glauben. Darin geht die Autorin auf die Rolle des Zufalls in der Evolution ein und wendet sich gegen die Auffassung, dass im Evolutionsprozess im Prinzip alles möglich sei, sondern Zufall und Gesetzte vielmehr zusammenspielen. Auf diese Weise gelingt es ihr, Evolutionstheorie und christliches Weltbild auf konstruktive Art in Beziehung zu setzen.
Bestellung über buchhandel.de
EPUB (Soft DRM)
(2 Jahre downloadbar)
ISBN 978-3-89674-580-4, 4,99 €
Bestellung über buchhandel.de