Informationen über die Evangelische Akademie Baden Quelle: Johannes B. Hewel, Ralf Stieber
Facebook Twitter YouTube RSS

Evangelische Akademie /Kirche und Gesellschaft

Wissenschaft, Kultur, Medien und Weltanschauungen

Quelle: privat
Pfr. Dr. Gernot Meier
Studienleiter der Evangelischen Akademie Baden,
Leiter der Fachstelle Weltanschauungsfragen der Evangelischen Landeskirche in Baden

In den Bereichen Wissenschaft, Kultur und Medien werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Evangelischen Akademie die aktuellen Strömungen und Entwicklungen aufmerksam beobachtet, bearbeitet und es wird aktiv aus theologischen Überlegungen heraus öffentlich Position bezogen.

Das Hauptarbeitsgebiet von Gernot Meier ist hier das Feld der digitalen Revolution mit all ihren jeweiligen Facetten und Entwicklungen, die massiv auf das Konzept Mensch einwirken. Die Veranstaltungen hierzu befassen sich mit handlungspraktischen Fragen wie einer aktiven „digitalen Selbstverteidigung“, der Programmierung von einfachen Bausteinen (Raspberry Pi) über Fragen zu Freiheit, Überwachung und Sicherheit, mit technischen und gesellschaftlichen Utopien, bis hin zur Überlegung, ob man Cyborgs oder Rechner, die sagen „Ich fürchte mich vor der Dunkelheit“ noch die Energiezufuhr abstellen darf.

 

Die landeskirchliche Fachstelle für Weltanschauungsfragen ist die zentrale Studien­, Dokumentations­, Auskunfts­ und Beratungsstelle für die religiösen und weltanschaulichen Strömungen und Entwicklungen der Gegenwart. Hier werden gesellschaftliche und religiöse Konstellationen analysiert, interreligiöse Positionen diskutiert, Handreichungen für konkrete Einschätzungen erstellt und Hilfen für Entscheidungsprozesse gegeben. Arbeitsbereiche sind z. B. religiös motivierte Gewalt, aussergewöhnliche Erfahrungen (AeG), alternative Weltdeutungen, Verschwörungstheorien, Formen aktueller Produktion von Religion, religiöse Fankultur, fundamentalistische und charismatische Gruppierungen innerhalb und ausserhalb der Grosskirchen.

Weltliche und kirchliche Institutionen, Schulen, Pfarrkonvente, Bezirkssynoden erhalten Einschätzungshilfen für ihre spezifischen Fragestellungen und ggf. auch eine theologische Einordnung. Einzelpersonen oder Gruppen erhalten anonyme Beratung und werden auch in Einzelfällen vor Ort besucht. Auch die Beauftragten für Weltanschauungen in den Bezirken werden in der Fachstelle vernetzt, beraten und fortgebildet.

Weiter Informationen zu Gernot Meier finden sie auf seiner Internetpräsenz.